‘Informationsbeschaffung und Wissensorganisation’ (Diplomlehrgang)


Anmeldung

BFI LogoWenn Sie Fragen zum Lehrgang oder zur Anmeldung haben, kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.

Bei Unklarheit, ob die Voraussetzungen erfüllt werden, beraten wir Sie gerne individuell.

Lehrgangsleitung: Dr. Hermann Huemer

Nächster Termin:

Im Wintersemester 2018  wird dieser Lehrgang nicht angeboten!

135 Unterrichtseinheiten + Distant Learning + Projektbericht

BFI Wien, 1060 Wien, Getreidemarkt 1

Investition: € 1.690,00

weitere Details oder online buchen


Motivation

Informationen werden dann zum (Wettbewerbs-)Nachteil, wenn die Suche nach ihnen und deren Beschaffung übermäßig viel (Arbeits-)Zeit in Anspruch nimmt oder relevante Informationen nicht mehr von irrelevanten unterschieden werden können.

Die Organisation von Informationen und Dokumenten (“Wissensorganisation”) spielt eine immer wichtigere Rolle für die Archivierung oder das Wiederauffinden im Rahmen der Compliance oder für Zertifizierungen.

Dazu braucht es neben geeigneter Software-Unterstützung auch Mitarbeiter, die über entsprechende Informationskompetenz verfügen. Wenn Sie sich folgende Fragen stellen, bietet Ihnen unser Lehrgang passende Antworten:

  • Wo bekomme ich faktenbasierte, qualitätsgesicherte Informationen? (Informationsinfrastruktur)
  • Woran erkenne ich zuverlässige Informationsanbieter und wertvolle Informationen? (Qualitätskriterien)
  • Wie suche ich nach Informationen? (Recherche- und Bibliothekskompetenzen)
  • Wie behandle ich teure Informationen? (erschließen, speichern, archivieren – Methoden und Instrumente)
  • Wie funktionieren Bibliotheken, Archive, Museen, Agenturen, Informationszentren oder Online-Datenbanken und Portale?
  • Welche Instrumente und Methoden der Wissensorganisation werden wo eingesetzt?
  • Wie gehe ich professionell und kompetent mit den dort verfügbaren Informationen um?
  • Wie kann meine Arbeit, mein Unternehmen oder mein Projekt davon profitieren?

Zielgruppe

Der Lehrgang eignet sich vorwiegend für Mitarbeiter, Führungskräfte und Selbständige aus den Bereichen

  • Projektmanagement, Innovationsmanagement, Change/Risk Management
  • Daten-/Informations-/Wissensmanagement, ICT-Management
  • Web-/Datenbankdesign, Online Marketing
  • Kundenberatung, Assistenz
  • Technische Dokumentation, Redaktion, Journalismus, Data Analysis
  • Bibliothek, Verlag, Buchhandel

sowie für Personen, die in einen dieser Bereiche einsteigen möchten oder einfach nur einmal hinter die Kulissen der Informationsinfrastruktur-Einrichtungen schauen möchten.

Erwünschte Voraussetzungen

  1. Berufserfahrung, Matura oder Studium (Der Lehrgang bietet eine Zusatzqualifikation, aber keine selbständige Ausbildung.)
  2. PC-Anwenderkenntnisse (MS Windows, MS Office und Internet)
  3. eigener Internetanschluss und eigene E-Mail-Adresse
  4. Datenbankerfahrung von Vorteil

Curriculum und Inhalte

Die Informationsgesellschaft braucht Experten, die kompetent Wissen organisieren und Informationen managen. Sie wissen, wie die richtige Information zur richtigen Zeit in der richtigen Form am richtigen Ort zur Verfügung steht.

Der Diplomlehrgang bietet dazu eine praxisorientierte Einführung in Grundlagen und Methoden der Informationsbeschaffung und Wissensorganisation in zwei Modulen:

Modul 1: Grundlagen für die Informationsbeschaffung und Informationsinfrastruktur

  • Grundlagen der Informationspraxis
  • Critical Thinking und Recherche
  • Informationsbeschaffung und Informationsinfrastruktur (mit Exkursionen)
  • Medien- und Datenschutzrecht

Modul 2: Methoden der Dokumentation und Wissensorganisation

  • Methoden und Instrumente der Wissensorganisation
  • Formale Erfassung und inhaltliche Erschließung von Dokumenten
  • Aufbereiten von Informationen und Herstellung von Informationsprodukten
  • Grundlagen des Dokumentenmanagements und Datenbank-Design

Didaktik und Methodik

  • Präsenzunterricht in 2-Tages-Blöcken, jeweils donnerstags und freitags
  • Vortragender Unterricht mit Übungen oder Workshops
  • Projektorientierte Übungen und eLearning
  • Exkursionen und Demonstrationen

Ziel: professionelle Beschaffung von und Umgang mit Informationen

Nicht-Ziele: Der Lehrgang vermittelt keine EDV- oder Programmierkenntnisse (digitale Kompetenz). Auch Web-Design/Web-Publishing bleibt eigenen Lehrveranstaltungen vorbehalten. Medienkompetenz wird nur dort vermittelt, wo ein Medium die Inhalte determiniert.


Workload

135 Unterrichtseinheiten (UE) von Ende September bis Ende November, das sind 17 Tage à maximal 10 UE Präsenzunterricht. Der Unterricht beginnt am Donnerstag zu mittag, wenn nicht anders angegeben.

Außerhalb der Präsenzzeiten kommt auch Distant Learning zum Einsatz, in welchem Sie die Kursinhalte in konkreten praktischen Aufgaben selbständig anwenden werden. Für diese Vor- und Nachbereitung der Unterrichtszeit sollte ein weiterer Halbtag (5 UE) pro Woche eingeplant werden. Weiters müssen Sie noch einmal soviel Zeit für die Vorbereitung auf die Abschlussprüfung und die Erstellung der Abschlussarbeit berücksichtigen.

Der Arbeitsaufwand insgesamt entspricht einer Lernzeit von durchschnittlich 200 UE (Das entspricht 8 ECTS.) und inkludiert die Präsenzzeiten sowie die Selbstlernzeiten und die Erstellung eines Berichts.

Level

  • Einblick in die Funktionsweise und das Serviceangebot von Einrichtungen der Informationsinfrastruktur
  • Grundkenntnisse von Instrumenten und Methoden zur Informationsrecherche und -beschaffung, sowie zur Wissensorganisation

Learning Outcomes

Absolventen sind in der Lage, Informationen und deren Quellen zu recherchieren, zu beurteilen und ergebnisorientiert einzusetzen.

  • Sie lernen die Quellen für Fachinformationen in der nationalen Informationsinfrastruktur kennen.
  • Sie beherrschen die Recherche und den Umgang mit Suchmaschinen im Internet, und bewerten Suchergebnisse nach wissenschaftlichen Prinzipien.
  • Sie sind mit den Grundlagen des Medien- und Datenschutzrechts vertraut.
  • Sie beherrschen die grundlegenden Methoden der Wissensorganisation (formal und inhaltlich).
  • Sie lernen die Erstellung von Informationsprodukten kennen.
  • Sie lernen, ein einfaches datenbankbasiertes Dokumentenmanagement aufzubauen.

Erfolgreiche Absolventen erhalten ein Zeugnis von bfi Wien und IKIS.